NewsTermine/ServiceMenschenSchuleFächerFotogalerie 2018/19ArchivKontaktVS
 

Text auf der Seite 'rechte Spalte': dieser wird auf allen Seiten angezeigt.

Befindet sich auf einer Seite in der rechten Spalte ein eigener Inhalt, so wird zuerst dieser, dann der Fix-Inhalt ausgegeben.

Position:   Archiv  >>  Fotogalerie 2015/16  >>  FIRMUNG 2016  >>  2. FIRMELTERNABEND

Firmung 2016 – 2. Eltern- und Patenabend

Am Montag, den 22. Februar, trafen sich die Eltern und Paten unserer Firmjugend in der Aula der NMS zum zweiten Informationsabend. Es ist sehr erfreulich, dass  wieder so viele Interessierte der Einladung gefolgt waren.

            

Religionslehrerin Gabi Seidl  hatte wie gewohnt alles bestens vorbereitet und moderierte durch den Abend.
Im ersten Teil des Abends stellte Elisabeth Dünser (Tochter von Klassenvorstand Klaus Dünser) das heurige Sozialprojekt „Mercy Rescue Trust“ vor. „Mercy Rescue Trust“ ist ein Kinderheim in Kitale/Kenia, das 25 Kindern im Alter von bis zu dreizehn Jahren ein Zuhause bietet. Das Heim kämpft um seine offizielle Anerkennung, was Voraussetzung für die Aufnahme neuer Kinder sowie für die Abwicklung von Adoptionen ist. Zur Erfüllung der behördlichen Vorschriften ist man aber leider fast zur Gänze auf Spenden angewiesen. Elisabeth hatte mit Jedidah, der Leiterin des Heims, einige Monate in Südafrika bei einem Projekt zusammen gearbeitet und lernte sie dort als tüchtige und innovative „Managerin“ kennen.

Elisabeth war dann letztes Jahr auch selbst einige Wochen in Kitale. Sie drehte dort einen Film, den sie uns zu Beginn ihrer Präsentation zeigte. Neben dem Film und den gezeigten Bildern gab es eine Fülle an Informationen und Einblicken zum Kinderheim und zu den Lebenssituationen der Menschen in der Umgebung.

      
Schlussendlich waren viele der Anwesenden sehr beeindruckt, mit welcher Begeisterung Elisabeth von diesem ihr ans Herz gewachsenen Projekt berichtete.

     

Mark Larsen hatte erfreulicherweise die Leitung des Elternchors übernommen und bereits in Absprache mit den Musiklehrern die Lieder ausgesucht und die Probentermine festgelegt. Im Anschluss erhielten die Sängerinnen die Unterlagen (Noten, CD).


Im zweiten Teil des Abends fand dann die „Formierung“ der Kleingruppen statt. Einleitend dazu berichtete Gabi Seidl über die nächsten „Stationen“ auf dem Firmweg und stellte die Kleingruppen, die vor kurzem unter ihrer „Regie“ eingeteilt wurden, vor. Sie gab den Firmlingen den Tipp, sich einen originellen Namen zuzulegen.

        
Begleitet von konkreten Anregungen (zB Vorplatz-Pflege Merbodkapelle) und einer „Checkliste“ setzten sich die Eltern und Paten anschließend gruppenweise zusammen, vereinbarten erste Termine und sammelten Themen und  Ideen. 

   
Wir bedanken uns bei allen, die sich in den nächsten Wochen als Begleiter der Kleingruppen aktiv in den Weg unserer Firmlinge einbringen und wünschen gutes Gelingen eurer Vorhaben und vor allem VIEL FREUDE dabei.

Das Firmteam

               

BORG Egg     
Schriftgradeinstellung Schriftgrad: sehr sehr klein Schriftgrad: sehr klein Schriftgrad: klein Schriftgrad: normal Schriftgrad: groß Schriftgrad: sehr groß Schriftgrad: sehr sehr groß