NewsTermine/ServiceMenschenSchuleFächerFotogalerie 2018/19ArchivKontaktVS
 

Text auf der Seite 'rechte Spalte': dieser wird auf allen Seiten angezeigt.

Befindet sich auf einer Seite in der rechten Spalte ein eigener Inhalt, so wird zuerst dieser, dann der Fix-Inhalt ausgegeben.

Award "Bessere Lernwelten 2013" – VMS Alberschwende ausgezeichnet

Schulische Bauprojekte vor den Vorhang! (Bildungsministerin Claudia Schmied)

 

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 27. Mai 2013 übergab Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied den vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur erstmals ausgeschriebenen Award "Bessere Lernwelten".

 

„Schule soll nicht länger ein reiner Zweckbau sein. Funktionalität und Ästhetik schließen einander nicht aus. Schule ist ein Ort der Begegnung, der Kommunikation.“ (BM Claudia Schmied)

 

Aus 25 Einreichungen prämierte eine fachkundige Jury in den Kategorien Primarstufe und Sekundarstufe je drei Siegerprojekte, welche die Dimensionen Architektur, Pädagogik und Prozess beispielhaft und nachahmenswert verbinden und damit einen wesentlichen Beitrag zur zukunftsfähigen Bildungs- und Baukultur in Österreich leisten.

 

Die Alberschwender Mittelschule wurde für ihren Umbau im Jahre 2010 ausgezeichnet und erhielt den mit 1000 € dotierten Anerkennungspreis.

 

 

 

 

  

                            

Eckpunkte der Einreichung:
* Die Außengestaltung des Schulgebäudes mit Schindeln und Verputz.
* Verwendete Baumaterialien.
* Hohe Aufenthaltsqualität: Be- und Entlüftung, gute Akustik, genug Platz.
* Die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen Politik, Architektur und Pädagogik und gegen Ende der Planungen auch mit „Kunst am Bau“ (Farbkonzept)
* Systemumstellung: Es gibt keine Computerräume, kaum Lehrmittelzimmer und Gruppenräume mehr. Stattdessen wurden einige Wände herausgerissen und diese offenen Räume mit den Gängen verbunden. So entstanden die vier Cluster mit je zwei Klassen und einer Lernlandschaft.
* Unterrichtsmaterialien bei den Schüler/innen: Lehr- und Lernmittel, Freiarbeitsmaterialien, Kopierer und Büromittel, Sachbücher für die jeweilige Schulstufe und Computer in Klassenstärke stehen nun in diesen neu entstandenen Lernlandschaften, also direkt dort, wo die Schüler/innen arbeiten, jederzeit zur Verfügung.
* Kooperationsprojekt „Alberschwende gestaltet seine neue Schule“: Schüler/innen und Lehrer/innen entwarfen mit Designern diverse spezielle Möbelstücke und setzten sie bei Handwerkern bzw. mit dem Elternverein um.
* Flexible Nutzung: Für offene Unterrichtsformen, Sitzkreise, Bewegung, Gruppenarbeiten usw. müssen nun keine Schulmöbel mehr verschoben werden. Computer und Lehr- und Lernmittel können jetzt jederzeit individuell genutzt werden.
* Optimierte Nutzungsfläche: Die für den Unterricht nutzbare Fläche im Klassentrakt ist durch die Umsetzung dieses Konzepts von 55 % auf etwa 90 % gestiegen!
* Außenraumgestaltung: Pausenhof

 

Altbürgermeister Reinhard Dür, Direktor Thomas Koch, Bauleiter Klaus Fink, Lehrerin Petra Raid (Kooperationsprojekt), Elternvereinsobfrau Christa Baumann (Kooperationsprojekt) und die GIG-Mitglieder Helmut Muxel, Edmund Johler und Alexander Rüf sowie Landesschulinspektorin Karin Engstler reisten nach Wien, um den Preis entgegenzunehmen.
 

 

Mit dem Award „Bessere Lernwelten“ wurden die Bauprojekte der VS Bad Blumau und des BG in der Au/Innsbruck ausgezeichnet.
           

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterLeonie und Nicole stellen die Cluster vor

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDer Standard zum Award "Bessere Lernwelten"

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVN-Heimat-Bericht

        

VN 29.5.2013 (Foto nicht von der VMS Alberschwende)
 
 
 
BORG Egg     
Schriftgradeinstellung Schriftgrad: sehr sehr klein Schriftgrad: sehr klein Schriftgrad: klein Schriftgrad: normal Schriftgrad: groß Schriftgrad: sehr groß Schriftgrad: sehr sehr groß